HaLT-Projekt

Das Projekt HaLt – „Hart am Limit“ richtet sich an Jugendliche, die aufgrund ihres (extremen) Alkoholkonsums (z.B. mit anschließendem Krankenhausaufenthalt) auffällig wurden.

 

Unsere Stelle arbeitet dabei eng mit der Beauftragten für Suchtprophylaxe, den Kliniken des Landkreises und weiteren Kooperationspartnern zusammen.

 

Ziele hierbei sind u.a. eine möglichst frühzeitige Ansprache von alkoholintoxikierten Jugendlichen, das Hinterfragen von risikoreichem Konsumverhalten, die Schaffung von Risikokompetenz und Verhaltensalternativen sowie die Einbeziehung der Eltern.

 

Nähere Informationen:

Elternflyer

Jugendlichenflyer